Anmelde- und Zahlungsbedingungen

Es gelten folgende Teilnahme- und Zahlungsbedingungen für unsere Seminare und Tagungen:

Allgemeines

Die vorliegenden Teilnahme- und Zahlungsbedingungen gelten für Tagungen und Seminare, nachfolgend Veranstaltungen, des Instituts für Kunststoff- und Entwicklungstechnik IKET, nachfolgend IKET, Florianstr. 15, D-72160 Horb a.N..

Anmeldung, Ort und Uhrzeit

Die Anmeldungen zu unseren Veranstaltungen sind schriftlich per Fax, Email oder per Post sowie über unser Internetportal https://www.iket-horb.de/anmeldung-seminare-und-veranstaltungen/ möglich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Nach Eingang der Anmeldung und Erreichung der Mindestteilnehmerzahl erhält der Kunde eine Bestätigung. Mit Zugang der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande. Das IKET behält sich vor, nicht bestätigte Veranstaltungen bis vierzehn Tage vor Beginn  abzusagen oder den Termin zu verlegen.

Die Veranstaltungen finden in der Regel in den Räumen der DHBW Stuttgart Campus Horb, 72160 Horb a.N., Florianstr. 15, statt. Das IKET behält sich vor, einen Alternativort (z.B. Tagungshotel) auszuwählen. Die Veranstaltungszeiten werden mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Zahlungsbedingungen

Es gelten die auf Veranstaltungsflyern und auf unserem Internetportal www.iket-horb.de aufgeführten Teilnehmerkosten für die jeweilige Veranstaltung. Die Kosten werden sowohl netto zuzüglich ges. MwSt. als auch als Endverbraucherpreis (inkl. MwSt.) angegeben. Die Teilnahmekosten beinhalten sowohl die Veranstaltungsunterlagen als auch die Verpflegung während der Veranstaltungen. Die Teilnahmekosten sind nach Erhalt der Rechnung bzw. bis zum dort vermerkten Zahlungsziel zu begleichen. Die Rechnungstellung erfolgt im Nachgang zur Veranstaltung.

Stornierung

Eine Stornierung der Veranstaltungsanmeldung durch den Kunden ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. In diesem Fall wird dem Kunden eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100,- Euro (zzgl. 19% MwSt.) in Rechnung gestellt. Bei späterer Stornierung ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe zu entrichten. Die Veranstaltungsunterlagen werden Ihnen daraufhin zugesandt. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Die Stornierung durch den Kunden ist schriftlich vorzunehmen. Maßgebend für die Rechtzeitigkeit der Stornierung ist das Eingangsdatum der Stornierung beim IKET. Eine Umbuchung einer gebuchten Veranstaltung auf eine andere Veranstaltung wird im Einzelfall geprüft. Es besteht kein Anspruch darauf.

Programmänderungen / Wechsel des Seminarleiters

Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich das IKET vor. Muss eine Veranstaltung aus unvorhergesehenen Gründen abgesagt werden, wird der Kunde benachrichtigt. Die Benachrichtigung erfolgt an die bei der Anmeldung angegebene Adresse. In diesem Fall werden dem Kunden nur die bereits gezahlten Teilnahmekosten erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. In jedem Fall beschränkt sich die Haftung des IKET auf die Teilnahmekosten. Beim Ausfall einer durch das IKET abgesagten Veranstaltung besteht für den Kunden kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Auch ist der Kunde nicht berechtigt, dem IKET eventuell anfallende Kosten wie Reise- und Übernachtungskosten oder Arbeitsausfall in Rechnung zu stellen. Dasselbe gilt für etwaige kurzfristig notwendige Terminverschiebungen. Ein Wechsel des Veranstaltungsleiters und/oder Verschiebungen im Ablauf berechtigen den Kunden weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung der Teilnahmekosten.

Haftung

Die Teilnahme an Veranstaltungen des IKET erfolgt auf eigene Verantwortung und auf eigenes Risiko des Kunden. Jegliche Haftung seitens des IKET wird ausdrücklich ausgeschlossen – außer diese beruht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Angestellten oder Erfüllungsgehilfen des IKET. Das IKET haftet nicht für Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl mitgebrachter Gegenstände von Teilnehmern.

Ausschluss von der Teilnahme

Das IKET ist berechtigt, Teilnehmer/innen in besonderen Fällen, wie der Mißachtung von Sicherheitsbestimmungen in Laboren sowie Störung der Veranstaltung und des Betriebsablaufs von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Im Fall des Ausschlusses bleibt der Anspruch auf die Teilnahmekosten gegenüber dem Kunden erhalten.

Urheberrecht

Der Kunde bzw. der/die Teilnehmer/in anerkennt das Urheberrecht des IKET sowie dessen freien Mitarbeitern und Partnern an den von diesen erstellten Werken (Seminarunterlagen, Präsentationen etc.). Eine Vervielfältigung, gewerbliche Nutzung oder Weitergabe der vorgenannten Werke an Dritte durch den Kunden bzw. den/die Teilnehmer/in bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des IKET. Ein Mitschnitt auf Audio- und Videoträgern ist nicht gestattet.

Datenspeicherung

Durch die Anmeldung erklärt sich der Kunde mit der Be- und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Veranstaltungsabwicklung einverstanden. Das IKET darf den Kunden auch künftig über Angebote informieren. Mit der Unterschrift/Anmeldung gibt der Kunde seine Einwilligung, dass das IKET seine Daten speichern und ihn auch per Fax, E-Mail oder Telefon kontaktieren kann. Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. Sollte der Kunde diese Einwilligung nicht in dieser Form geben wollen, dann informiert er das IKET schriftlich darüber. Der Widerruf ist zu richten an das Institut für Kunststoff- und Entwicklungstechnik IKET, Florianstr. 15, D-72160 Horb a.N..

Bildaufnahmen

Während unserer Veranstaltungen können Bildaufnahmen angefertigt werden. Mit der Anmeldung erklären die Veranstaltungsteilnehmer, die Referenten und die Aussteller ihr Einverständnis zu Bildaufnahmen sowie zur Verwendung und Veröffentlichung der Aufnahmen zum Zwecke der öffentlichen Berichterstattung und der Bewerbung des Leistungsangebotes des Veranstalters, einschließlich auf unserer Website.

Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen des zwischen dem Kunden und dem IKET geschlossenen Vertrages, der Teilnahme- und Zahlungsbedingungen oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, diese Bedingungen mit einer wirksamen Ersatzregelung durchzuführen, die dem mit der wegfallenden Bestimmung verfolgten Zweck am nächsten kommt. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Steinbeis GmbH & Co. KG für Technologietransfer (StC) gelten, sofern in diesen Teilnahme- und Zahlungsbedingungen für Veranstaltungen keine anderen Bestimmungen getroffen wurden. Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand ist Stuttgart.