Seminar: Grundlagen der Konstruktions- und Entwicklungstechnik

Dieses Seminar richtet sich an den Personenkreis, die in den Prozess der Produktentwicklung mit integriert sind bzw. mit integriert werden sollen. Behandelt werden schwerpunktmäßig die Grundlagen eines gesteuerten Konstruktions- / Entwicklungsprozesses, um zu einer technisch und wirtschaftlich optimierten Lösungsfindung zu gelangen.

Sowohl die strukturierte Funktionsanalyse mit ihren Möglichkeiten der Konstruktionsmodularisierung als auch verschiedene wertanalytische Beurteilungsmethoden sind Gegenstand des Seminars. Ausgehend von einem Auftrag einer Produktentwicklung werden insbesondere die wertschöpferischen Arbeitsschritte über die Entwicklung der Konzepte bis hin zum endgültigen Entwurf, der abschließend ausgearbeitet wird, durchlaufen.

Der strukturierte Entwicklungsprozess stellt die Grundlage für die Einbindung eines Advanced Purchasers zur Realisierung des Target Costings dar. Dadurch wird die Möglichkeit gegeben wettbewerbsstarke sowie kostenoptimierte Produkte zu schaffen. Abgerundet wird das Seminar durch einige allgemeine Aspekte der Gestaltungslehre.

Zielgruppe:

Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Konstruktion, Entwicklung und Projektmanagement

Nächster Termin:

03. 04. 2019: Horb
Kosten: 420,- Euro (zuzügl. MwSt.)

Anmeldung

Inhalte:

Einleitung

  • Grundlagen zur Konstruktionstätigkeit
  • Gliederung des Konstruktionsprozesses
  • Entwicklungstendenzen

Methodischer Konstruktionsprozess

Informationsphase

  • Klärung der Aufgabenstellung
  • Ermittlungen über den Stand der Technik
  • Weitere Vorüberlegungen zum Konstruktionsprojekt

Zerlegungsphase

  • Aufgabenstellung der Funktionsstruktur
  • Suchen nach Teilfunktionslösungen
  • Bewertung der Teilfunktionslösungen

Kombinationsphase

  • Aufstellung von Bauprinzipien/Konzepten
  • Bewertung und Analyse der Bauprinzipien/ Konzepte
  • Verbesserung der Bauprinzipien/Konzepte

Entwurfsphase

  • Erstellung maßstäblicher Entwürfe
  • Bewertung und Analyse der Entwürfe
  • Endgültiger Entwurf

Ausarbeitungsphase

  • Gestalterische Durcharbeitung des endgültigen Entwurfs
  • Erstellung aller technischen Unterlagen

Hinweise zur Gestaltungslehre

Grundregeln der Gestaltungslehre

  • Eindeutigkeit
  • Einfachheit
  • Sicherheit

Allgemeine Grundsätze für die Konstruktionsarbeit

Gestaltungsprinzipien

Referent:

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gundrum
Tel.: 07451/521-131 od. -271
Fax: 07451/521-139
j.gundrum (at) iket-horb.de